Escape Room Gründer erzählen

Hinter den Kulissen von MobileExit

Dirk und Veronika Blessing sind auf unsere Seite gestossen, auf der Suche nach geeigneten Rätsel-Ideen für den Aufbau Ihres MobileExits und haben uns dann geschrieben. Wir finden die Idee eines Escape Rooms auf Rädern toll – so war es klar, dass wir den MobileExit spielen wollten, sobald er steht!
 
Dort sind wir dann auch das erste Mal auf die Familie Blessing getroffen: Veronika und Dirk haben sich den Wunsch nach einem eignen Escape Room zusammen umgesetzt und das in beeindruckender Geschwindigkeit!
 
Wir haben ihren ersten Escape Room «MobileExit» gespielt und dank 4 Extraminuten erfolgreich sicher gestellt, dass die Menscheheit über diese weltbewegende Entdeckung informiert wird!

Escape Room von MobileExit- Eliane & Corinne

Dieser Raum hat uns auf Trab gehalten! Immer wieder mussten wir uns neuen Herausforderungen und Rätseln stellen, um die Übertragung herzustellen. Dabei waren wir von der ersten Minute an gefordert und hatten ein geniales Spielerlebnis. Dirk hat uns in den richtigen Momenten kleine Hinweise gegeben und die Rätsel sind gut durchdacht, so dass es kniffelig ist – wir jedoch immer im Rätsel-Fieber waren.
Dabei waren wir beeindruckt wie Dirk und Veronika den Platz genutzt haben und mit Hilfe von Kreativität und Technik diesen Escape Room im LKW Raum umgesetzt haben. Absolut genial!
 
Wir haben Veronika und Dirk über ihre Erfahrungen gefragt:

Veronika und Dirk im Interview

 

1. Was begeistert euch an Escape Rooms?

Wir freuen uns bei jedem Escaperoom auf die neue Herausforderung gemeinsam mit dem Team schnellstmöglich auf die richtige Lösung zu kommen. Man lernt bei jedem Raum auch wieder etwas über sein Team dazu (Stärken, Schwächen). Gemeinsam in der Gruppe ergänzt man sich gegenseitig super. Zudem bieten die Escaperooms einen weltklasse Spielspaß in nur 60 Minuten. Für uns immer wieder ein super Ausflugsziel mit Freunden, Bekannten und Kollegen. Zudem freuen wir uns jedes Mal wieder auf völlig neu gestaltete Räume und Ideen. In jedem Raum gibt es diesen «Aha-Effekt».
 

2. Wie seid ihr auf die Idee gekommen, einen mobilen LKW-Escape Room zu gründen?

Für einen guten Freund hatten wir zum Junggesellenabschied zwei Escaperooms in Stuttgart organisiert und diese parallel gespielt. Alle 13 Teilnehmer waren absolut begeistert! Davor hatten wir alle noch keinerlei Erfahrungen mit Escape Rooms. Doch alle sind seit dem Besuch in Stuttgart «Wiederholungstäter» und haben mittlerweile mehrere Räume gespielt, und es werden noch viele Weitere folgen. Auch uns hatte das Exitfieber superschnell angesteckt und Dirk entschied sich bei einem Exitroom-Betreiber als Spielleiter zu arbeiten. Dadurch kam für uns relativ schnell der Wunsch unsere eigene Ideen umzusetzen und einen eigenen Escape Room zu bauen. Jedoch fehlte es an den entsprechenden Räumlichkeiten. Durch Zufall sind wir dann auf den LKW (ehemaliger Übertragungswagen des TV) aufmerksam geworden, und das Abenteuer ging los …
 

3. Was war euch beim Aufbau des Exit Rooms besonders wichtig?

Wir haben viel Wert auf themenbezogene Details gelegt: Der LKW wurde vom Thema und dem Equipment her wieder ähnlich dem eines Übertragungswagens des TV ausgestattet. Hierauf wurden auch die Rätsel entwickelt. Einige Originalteile aus dem Übertragungswagen mit dem Baujahr 1981 wurden als Equipment und Ausstattung beibehalten und in die Rätsel und Aufgaben integriert.

1 / 3
Corinne und ich mit der Familie Blessing vor ihrem MobileExit LKW
2 / 3
Der ganze LKW in voller Pracht
3 / 3

Dirk mit unserem Hexagon-Rätsel 🙂

 

4. Was waren für euch bei der Umsetzung die grössten Herausforderungen, mit denen ihr nicht gerechnet habt?

Wir hatten die Komplexität der Technik (automatische Steuerung des Raumes) total unterschätzt. Zur Programmierung der Mini-PC’s ist somit die ein oder andere Nacht draufgegangen 😉
Zudem hatten wir kurz vor den Probespielen noch größere Probleme mit der Klimaanlage im LKW und dem Spielraum. Die gesamte Klimaanlage musste durch eine Neue ersetzte werden. Dafür bieten wir jetzt eine Top-Klimatisierung mit einem sehr hohen Luftwechsel und bieten somit die perfekte Umgebung für ein entspanntes Spielen.
 

5. Wie seid ihr auf eure Rätsel-Ideen gekommen?

Wir hatten uns zum Übertragungswagen des TV eine entsprechende Geschichte und das dazu passende Thema überlegt. Auf dieser Basis wurden die ersten Rätsel entwickelt. Eine sehr große Unterstützung haben wir zudem von den Escaperoom-Betreibern bekommen bei denen Dirk bereits als Spielleiter tätig war. Zudem haben uns viele Gespräche mit Freunden und Bekannten geholfen die Geschichte und die Rätsel im Detail abzustimmen. Ein Teil der Rätsel wurde in der Kooperation mit den befreundeten Escaperoom-Betreibern entwickelt.
 

6. Ein LKW als Escape Room bedeutet, dass alle Rätsel auf sehr kleinem Raum sein müssen – eine riesen Herausforderung, nicht?

Vor dem Umbau hatten wir unsere «Verwandschaft» in den LKW «geschleppt» um das Raumgefühl mit 6-7 Personen zu testen. Danach waren wir selber begeistert wie viel Platz der LKW im Inneren doch zu bieten hat! Das war bisher auch die Rückmeldung aller Gruppen die den Raum mittlerweile gespielt haben.
 

7. Wie lange hattet ihr von der Idee bis jetzt zur Eröffnung im Juni 2018?

Wir haben Mitte Januar 2018 den LKW gekauft – Mitte Juni war der Raum inkl. Probespielen etc. fertiggestellt. In dieser Zeit wurden einige Reparaturen am LKW vorgenommen um die Hauptuntersuchung zu bestehen und die Oldtimerzulassung zu bekommen. Die gesamte alte Technik wurde demontiert, eine Trennwand für den Spielleiterraum eingebaut, die gesamte Elektrik neu installiert, die Spieleitersoftware implementiert, die Mini-PCs verkabelt und programmiert, das Equipment im Raum komplett eingebaut, ein neuer Boden verlegt, das Logo und die Flyer wurden entworfen, die Homepage an den Start gebracht sowie die ersten Kooperationen verhandelt. Nach nicht mal 5 Monaten stand der LKW für die ersten Gruppen bereit. Es war eine super stressige aber auch spannende Zeit. Und heute sind wir stolz darauf unseren eigenen Escape Room in dieser kurzen Zeit realisiert zu haben.
 

8. Welches Thema erwartet die Spieler in eurem Escape Room?

In Deutschland wurde eine Entdeckung gemacht welche die gesamte Welt verändern wird. Am Ort der Entdeckung at sich eine Reporterin eingefunden. Dieses Ereignis muss in den nächsten 60 Minuten über das TV übertragen werden. Das Team des Übertragungswagen steht so schnell jedoch nicht zur Verfügung. Die Gruppe übernimmt daher die Verantwortung für den Übertragungswagen und muss innerhalb von 60 Minuten die Live-Übertragung zur Reporterin herstellen.
 

9. Ein mobiler Exitroom – welche Ideen und Visionen werdet ihr darauf weiterentwickeln?

In Kooperation mit anderen Exitroom-Betreibern werden wir verschiedenen Events durchführen. Zudem sind wir in Gesprächen mit Partnern von Gaststätten, Bars und Hotels um gemeinsame Aktionen durchzuführen. Ebenso sind wir in Kontakt mit Eventfirmen und Coaches um auch Unternehmern, Firmen und Vereinen optimale Konzepte für Kunden, Mitarbeiter und Freunde anbieten zu können. Mehr können wir dazu noch nicht verraten, super spannende Gespräche hierzu laufen bereits und wir freuen uns schon heute auf deren Umsetzung.
 

10. Und jetzt? Vollzeit Escape Room Betreiber?

Nein, aktuell läuft das bei uns im Nebenerwerb. Das Geschäftskonzept deutet jedoch heute schon darauf hin dass wir auf Dauer nicht ohne Unterstützung von Spielleitern, LKW-Fahrern etc. auskommen. Aktuell legen wir jedoch einen großen Wert auf eine professionelle Abwicklung mit den bisherigen Gruppen und Kunden und eine hohe Kundenzufriedenheit. Bei Bedarf werden wir die Themen dann entsprechend ausbauen und entsprechendes Personal mit aufbauen.
 

11. Wenn ihr anderen Escape Room Gründern in Spe einen Ratschlag mitgeben könnt, welcher wäre das?

Das Ziel im Auge behalten, durch Rückschläge nicht entmutigen lassen und beherrschbare Technik einbauen. Unser Motto: «Aufgeben ist keine Option»!
 

12. Was unterscheidet erfolgreiche Besucher von den weniger erfolgreichen?

Die strukturierte Vorgehensweise, intensive Kommunikation innerhalb der Gruppe, Stärken und Schwächen der anderen zu kennen und entsprechend einzusetzen, das Thema GEMEINSAM anzugehen und zu lösen!
 

13. Welche Tipps gibst du deinen Spielern mit?

Kommunikation ist das A&O! Habt Spaß und genießt die 60 Minuten Exit-Erlebnis!
 

Wo findet ihr den MobileExit?

Dieser MobileExit kommt auf Wunsch zu euch! Seinen Hauptstandort hat der mobile Escape Room in Renningen, in der Nähe von Stuttgart. Falls ihr Lust bekommen habt im LKW die Übertragung sicher zu stellen, so dass die Menschheit von dieser alles verändernden Neuigkeit erfährt, findet ihr alle Angaben auf mobileexit.de.

Oder folgt ihnen auf Facebook:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.